Umbau Edelbrockvergaser von Handchoke auf Electric Choke
Thursday, 04 May 2017 (17:45:56) UTC

Eingereicht von JJ

Umbau Anleitung von Handchoke auf E-Choke.

Ein Bericht von Holzklausi


Grundsätzlich beschreibe ich alle Ansichten immer in Fahrtrichtung



Ich habe den Umbau am ausgebauten Vergaser vorgenommen.

Zuerst muss der Luftfilter runter, dann den Betätigungshebel der Chokeklappe lösen.
Dazu die kleine Schraube auf der Achse über der Sekundärstufe rausdrehen.
Die Achse ist der Betätigungshebel für die Chokeklappe.
Dort war der Seilzug für den Handchoke befestigt, und dort muss die E-Choke Betätigung angebracht werden.



Jetzt kann man die Achse ausbauen, und gegen die Neue aus dem Bausatz tauschen, die Befestigungsschraube auf der rechten Seite rausdrehen und auf der linken Seite den kleinen Sicherungssplint vom Gasgestänge rausziehen



Jetzt kann man die Achse nach links rausziehen.



Beim Einbau der neuen Achse das kleine Metallteil (14-555) vorher auf die neue Achse schieben so das der kleine Hebel in Fahrtrichrung zeigt, das Loch in der Platte dient zur Aufnahme des Gasgestänges, was anschliessend wieder mit dem Sicherungssplint befestigt wird.






Unteres linkes Foto zeigt das kleine Gestänge für die rechte Seite der Achse es wird mit der Achse verschraubt.



Jetzt wird der Gehäusefuß des E-Chokes auf den Vergaser geschraubt. Vorher muss der kleine Unterdruckverschluss entfernt werden. Den hab ich mit einer Spitzzange rausgehebelt.



Der Gehäusefuß wird mit drei Schrauben aus dem Bausatz am Vergaser so verschraubt das die Unterdrucköffnung im Gehäusefuß mit der Unterdrucköffnung vom Vergaser verschlossen wird, Dichtung dazwischen nicht vergessen (liegt dem Bausatz bei)! Der Hebel am Gehäusefuß muss vorher mit dem kleinen Gestänge verbunden werden. Dem Bausatz liegen 6 Schrauben bei, für den Gehäusefuß werden die längeren benutzt.





Bevor der Deckel mit dem Bimetall montiet wird kommt die Blechabdeckung mit Dichtung auf das Gehäuse, so das der blaue Stift herraussteht.



Jetzt wird der Bimetalldeckel so aufgesetzt das der kleine blau Stift in die Klinke des Bimetalls einrastet. Deckel locker festschrauben und auf einwandfreie Funktion prüfen.
Der Deckel muss sich leicht drehen lassen so das man die Spannung des Bimetalls spürt!
Die Befestigungsschrauben des Deckels werden mit drei Unterlegmetallscheiben (im Bausatz) eingedreht.

Die Skala am Gehäusefuß dient zur Einstellung der Chokefunktion ich habe sie erstmal auf der mittleren Einstellung fixiert, genaueres Einstellen erfolgt dann später.

Der rote Kabel wird dann später an der Lichtmaschine oder den Starter angeklemmt.






So jetzt ist fertig angerichtet.
Viel Spaß beim nachbauen, Gruß vom Holzklausi

Content received from: dr-mustang - die us-car community, http://dr-mustang.de